Dezember 2018

Großes Anliegen zum Diakonischen Gottesdienst

Der Diakonische Gottesdienst findet dieses Jahr nicht am 4. Advent, sondern am 3. Advent statt. So bleibt genügend Zeit für alle anderen Erledigungen, die Sie vor dem Christfest vorhaben.

 

Eine große Bitte haben wir: Bitte nehmen auch Sie sich diesmal Zeit, die Sie bisher vielleicht noch nicht mitgemacht haben. Wir halten am 3. Advent um 9.00 Uhr eine wirklich sehr kurze Andacht im Pfarrhaus, um unmittelbar danach ins Dorf zu gehen und Gemeindegliedern, die meist nicht mehr aus dem Haus können, ein

kleines Geschenk der Kirchgemeinde zu überreichen und dazu ein wenig Zeit mit ihnen verbringen.

 

Wenn wir genügend sind, kommen auf jeden 1-2 Besuche an diesem Vormittag und Sie sind beizeiten wieder zu Hause am Mittagstisch.

 

Geben Sie sich einen Ruck und machen Sie mit. Es ist außerdem für Sie eine schöne Erfahrung, anderen eine Freude zu bereiten. Selbstverständlich sind wir dankbar, wenn Sie uns Hinweise geben, wen wir besuchen sollten.

 

Ich bin gespannt, wer sich rufen lässt! Ich zähle auf Sie,

Ihr Bernhard Fuß

Willkommen in Bethlehem

Jesus Christus kam auf die Erde, um dich zu erlösen. Der Sohn Gottes wurde Mensch, um für unsere Sünden zu sterben. Er machte dich zu einem Gotteskind und schenkt dir ewiges Leben.

 

Ohne Jesus wären wir Menschen, die im Dunkeln tappen, die frieren und keine Hoffnung haben, deren Herzen sich nach Liebe, Licht und Hoffnung sehnen.

 

Aber es leuchtet ein Licht von der Krippe in Bethlehem her. Es gibt viel, was der Herr auch an dir getan hat. Jesus liebt dich!

 

Die Junge Gemeinde und ihre Gäste laden herzlich zur

 

Öffentlichen Hauptprobe des Krippenspiels am

24.12.18,10.00 Uhr und zur

Christvesper am 24.12.18, 16.00 Uhr in unsere

Heilandskirche ein.

Andacht mit persönlicher Segnung zum Neujahr

Eine gute geistliche Tradition ist den Beginn des Neuen Jahres mit einem Gottesdienst oder einer Andacht zu feiern.

 

Diesmal gibt es für jeden, der das möchte, die Möglichkeit sich während des Gottesdienstes (nach dem Empfang des Heiligen Abendmahls) persönlich segnen und für sich beten zu lassen.

 

Sicher hat jeder für das neue Jahr seine eigenen persönlichen Anliegen, Vorhaben, Ereignisse, Wünsche und Befürchtungen.

Nehmen Sie sich Zeit, im Vorfeld darüber nachzudenken.

 

Ich lade Sie ein, sich dafür persönlich segnen und für sich beten zu lassen. Auch wenn sie keine speziellen Anliegen haben und sich allgemein unter den Segen Gottes für das neue Jahr stellen wollen, sind Sie dazu herzlich eingeladen.

 

Die Verschwiegenheit bleibt selbstverständlich gewahrt. Es ist eine Sache zwischen Ihnen und Gott zusammen mit demjenigen, der Sie segnet. Doch das alles ist KEIN MUSS. Wer einfach nur zur Neujahrsandacht dabei sein will, ist natürlich ebenso herzlich eingeladen.

 

Ich freue mich auf Sie!

Ihr Bernhard Fuß

Refresh in der Strobelmühle

 

Der nächste refresh findet im Januar statt.

 

Weitere Informationen (und Predigten zum Nachhören!) unter www.strobelmuehle.de.

Der Kirchenvorstand informiert

Am 12. November beschäftigten den Kirchenvorstand folgende Themen:

 

1. Datenschutz

 

Die große Betriebsamkeit und Unruhe ist für die Kirchen und ihre Gemeinden überflüssig. Von jeher geht die Kirche mit Daten und Informationen sehr sorgsam um und hat ihre eigenen Datenschutzgesetze. Hier verschafften wir uns einen Überblick und geben auch in dieser Ausgabe etwas davon weiter.

 

2. Strukturreform

 

Um sich auch auf den durch die demographische Entwicklung bedingten und zu erwartenden Mitgliederschwund in unseren Kirchgemeinden langfristig vorzubereiten und ein dennoch gutes, lebendiges Gemeindeleben weiterführen zu können, sollen

Regionen gegründet werden, in denen die dazugehörenden Gemeinden ihre Arbeit und die aus finanziellen Gründen kleiner werdende Mitarbeiterzahl koordiniert. Dazu wurde in unserer Region ein Strukturausschuss gebildet, in dem aus den betreffenden Gemeinden jeweils ein Pfarrer und 2 Kirchvorsteher vertreten sind, um über Einzelheiten zu beraten. Die Region Marienberg soll aus der Gesamtkirchgemeinde Marienberg (mit Satzung), Pobershau mit Kühnhaide, Zöblitz und Lauterbach (mit

Rittersberg und Niederlauterstein) bestehen.

 

3. Gemeindeaufbauausschuss

 

Das Protokoll des Gemeindeaufbauausschusses beschäftigt sich vor allen allem mit der Planung der Veranstaltungen für das kommende Jahr und wurde bestätigt.

 

4. Friedhof und Bau

 

Die Baumkontrolle auf dem Friedhof ergab Handlungsbedarf. Gefahren müssen beseitigt und deshalb einzelne Bäume gefällt werden. Wegen der Trockenheit und des ausgefallenen Friedhofsbrunnens soll langfristig der Bau einer Wasserleitung geprüft werden. Die Fenster der Wehrkirche brauchen eine umfassende Reparatur, da sie durch die Sonneneinstrahlung an der Südseite stark in Mitleidenschaft gezogen sind.

 

5. Gemeinschaftssaal Niederlauterstein

 

Hier wurde über die Beteiligung der Kirchgemeinde an der laufenden Miet- und Betriebskostenzahlung gesprochen und die bisherige Praxis der 50%igen Beteiligung bestätigt. Langfristig wird vermutlich die LKG den entstehenden Raum des Lichtblick e.V. mit nutzen.

 

6. Gemeinderaum Niederlauterstein (Lichtblick e.V.)

 

Der Kirchenvorstand beriet über die finanzielle Unterstützung für den Umbau des Landkaufs, hat aber noch kein endgültiges Ergebnis erarbeiten können. Fest steht jedoch, dass der Bau vom Kirchenvorstand nach Kräften gefördert werden soll. Die Arbeit des Lichtblick e.V. ist, wie in seiner Satzung festgeschrieben, allein für unsere Kirchgemeinde und unsere Orte und wurde dafür vom KV beauftragt und wird eng mit dem KV abgestimmt.

Datenschutz in unserer Kirchgemeinde

Die Landeskirchen in Deutschland sind - wir berichteten bereits darüber – seit jeher besonders sorgsam mit den ihnen anvertrauten Daten umgegangen und müssen an ihrer Arbeit nichts Grundlegendes verändern. Dazu dienten auch in der Vergangenheit schon eigene kirchliche Datenschutzgesetze, die auch nach Inkrafttreten der DSGVO weitergelten dürfen. Es ist danach schon immer verboten, persönliche Daten von Gemeindegliedern und Mitarbeitern an andere weiterzugeben. Der Kreis der Mitarbeiter, die die Daten einsehen und mit ihnen arbeiten dürfen, ist sehr begrenzt.

 

Der Gemeindebrief ist für unsere Arbeit zur Information und

Einladung zu Veranstaltungen und zur Fürbitte wichtig und wird fast ausschließlich an Gemeindeglieder verteilt. Veröffentlichungen von Personen darin (Taufen, Trauungen, Beerdigungen… ) erfolgen stets in unscharfer Form, d.h. immer ohne genaues Geburtsdatum und genaue Adresse. Da der Gemeindebrief auch auf der

Homepage unserer Kirchgemeinde weltweit abzurufen ist, wird dort

nur eine gekürzte Ausgabe, d.h. ohne diese persönlichen Daten veröffentlicht.

 

Zur Erinnerung und für den Gemeindebrief wird wie bisher auch zu unseren Veranstaltungen hin und wieder fotografiert werden. Aufnahmen mit abgebildeten Personengruppen sind unproblematisch und bedürfen keiner Genehmigung durch die

betroffenen Personen. Porträtaufnahmen (nur eine Person ist zu sehen) müssen vom Abgebildeten zur Veröffentlichung genehmigt sein (Urheberrechtsgesetz). Wer dennoch nicht möchte, dass er fotografiert wird, sagt das bitte dem entsprechenden Fotografen

oder meidet Situationen („geht aus dem Bild“), in denen fotografiert wird.

 

Für weitere Fragen zum Datenschutz in unserer Kirchgemeinde bin ich Ihr Ansprechpartner und gebe Ihnen gern Auskunft.

 

Ihr Bernhard Fuß

Kirchgeld 2018 als Geschenk?

Ja, ich weiß, sie haben derzeit genügend Ausgaben für Geschenke und unsere Erinnerung ans Kirchgeld kommt da vielleicht höchst ungelegen. Dennoch möchte ich es versuchen.

 

Sie wissen doch, wie schön es ist, wenn man das richtige Geschenk getroffen hat und der Beschenkte sich freut, weil er Ihre Liebe und Zuneigung spürt und vielleicht auch das Geschenk gut gebrauchen kann.

 

So geht’s auch uns in unserer Kirchgemeinde. Nun ist das Kirchgeld ja kein Geschenk, sondern eine notwendige Aufgabe für jedes Gemeindeglied, um seinen eigenen Anteil beizutragen. Und dennoch ist es für uns ein Zeichen Ihrer Verbundenheit mit unserer

Kirchgemeinde, wenn Sie pünktlich und reichlich geben. Für uns als Vertreter der Gemeinde also doch so etwas wie ein Geschenk, das wir nötig für unsere Arbeit brauchen.

 

Vielleicht fällt es Ihnen leichter mit dem Geben, wenn Sie bedenken, dass Weihnachten uns – also auch Ihnen – ein Supersonderangebot unterbreitet wird. Von Gott höchstpersönlich. Und das völlig kostenlos. Er kommt uns nahe durch das Kind in der Krippe und freut sich, wenn wir sein Geschenk annehmen und uns dafür bedanken, indem wir es annehmen. Haben Sie es schon getan und ausgepackt? Wenn nicht, dann aber los. Sie werden überrascht sein. Es lohnt sich auf jeden Fall. Und mit Sicherheit fällt dann auch die Sache mit dem Geben leichter. Auch mit dem Geben des Kirchgelds.

 

Fröhliches Ausprobieren wünscht Ihnen

Ihr Bernhard Fuß

Gemeindesaal im Pfarrhaus

Junge Gemeinde
dienstags - 19.00 Uhr

 

Posaunenchor
montags - 19.30 Uhr

 

Kirchenchor

nach Absprache mit Dietmar Weber (Tel. 03725/80997)

 

Flötenkreis
nach Absprache mit Dietmar Weber (Tel. 03725/80997)

 

Gitarrenkreis
nach Absprache mit Frieder Schönherr (Tel. 03735/61949)


Frauendienst
Mittwoch, 12.12.18 - 14.00 Uhr
Weihnachtsfeier mit Renate Nordheim

 

Krabbelkäfer

Dienstag, 11.12.18 - 9.30 Uhr

 

Mutti-Kind-Kreis (Minis = 1 - 4 Jahre)
Dienstag, 04.12.18 - 16.00 Uhr

 

Mutti-Kind-Kreis (Maxis = 4 Jahre bis zur Jungschar)

Mittwoch, 19.12.18 - 16.00 Uhr

Gemeinschaftssaal Lauterbach

Gemeinschaftsstunde
mittwochs 19.30 Uhr 

 

Gebetsstunde

donnerstags 19.30 Uhr

Gemeindehaus Rittersberg

Gemeinschaftsstunde
13.12.18 - 19.30 Uhr

 

Bibelstunde

entfällt

 

Sonntagsschule

16.12.18 - 10.30 Uhr 

Gemeinschaftssaal Niederlauterstein

Gemeinschaftsstunde
04.12.18 - 19.30 Uhr
18.12.18 - 19.30 Uhr
Weihnachtsfeier

 

Frühstückstreffen
20.12.18 - 9.00 Uhr
Weihnachtsfeier

 

Mittlere Generation
29.12.18
Weihnachtsfeier (Ausflug zur Sternwarte)

Download Kirchennachrichten

Kirchennachrichten November 2018
Kirchennachrichten1118.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB
Kirchennachrichten Dezember 2018
Kirchennachrichten1218.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Die Losung für heute

Besucherzaehler